Jugend trainiert für Paralymics

Wir sind Bundessieger Ski nordisch 2017!


Foto Bundesfinale

Teilnehmer des SBBZ St. Michael siegen beim Langlaufwettbewerbim Allgäu

Das Sehbehindertenbildungszentrum St. Michael (SBBZ) in Waldkirch ist erneut
Bundessieger beim Skilanglauf-Wettbewerb "Jugend trainiert für Paralympics & Olympia" in
Nesselwang im Allgäu geworden.
Das ehrgeizige Ziel "Titelverteidigung und Bundessieger 2017" konnte bei der ersten
Wettkampfklasse Förderschwerpunkt "Sehen" beim diesjährigen Bundesfinale für
Paralympics Ski-nordisch nach zwei spannenden Wettkampftagen erneut erreicht werden.
Dank großartigem schulischem Trainingseifer der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler
des SBBZ St. Michael, mit begeisterten Betreuern und Begleitläufern, wurde das
sensationelle Ergebnis mit über zehn Minuten Vorsprung wieder möglich und die verdiente
Goldmedaille konnte entgegengenommen werden.
Die Wettkämpfe sahen einen Techniksprint über eine Strecke von einem Kilometer sowie
einen Staffelwettbewerb über zwei Kilometer in der klassischen Skilanglauftechnik für jeden
Schüler mit Seheinschränkungen von der Schule St. Michael in Waldkirch wurden erneut
Bundessieger beim Langlaufwettbewerb für „Jugend trainiert für Paralympics & Olympia“.
Foto: Schule
Starter vor. Dabei waren, neben Ausdauer und Schnelligkeit, auch Geschicklichkeit im
Slalomfahren, Achterlaufen, Spurwechsel und in der Staffel der schnelle Wechsel der
Athleten mit Abklatschen des Mannschaftskollegen nach Massenstart die spezifischen
Herausforderungen.
Das Ergebnis 2017 im Gastgeberbundesland Bayern war somit: Erster ist Baden-
Württemberg, Zweiter ist das Saarland, Dritter und Vierter sind zwei Mannschaften aus
Sachsen und Fünfter ein Team aus Mecklenburg-Vorpommern.
Die Mannschaft von St. Michael schaffte es wieder, Deutscher Meister Skilanglauf unter allen
Schulen für sehgeschädigte Sportler zu werden. Sie schaffte es auch wieder, als einzige
Schule Baden-Württembergs im paralympischen Wettbewerb einen Bundessieg zu erringen.
Zur Siegermannschaft zählen: Juliano und Justin Heymach aus Kollnau, Leonie Walter aus
St. Peter, Lukas Hahne aus Hinterzarten, Manuel Wehrle aus St. Märgen und Angela Lentini
aus Offenburg. Die beiden Schüler Simon Baumann aus Waldshut-Tiengen und Laurin
Scherer aus Denzlingen, die für die Qualifikation am Notschrei starteten, waren leider
verhindert.
In der zweiten Wettkampfklasse der Paralympics für Schüler mit dem Förderschwerpunkt
"Geistige Entwicklung" erreichte das SBBZ St. Michael Waldkirch einen starken 5. Platz im
Gesamtklassement, mit den Athleten Jan Mathias (Müllheim), Jan Ohnemus (Dörlinbach),
Abil Omar (Lahr). Can Erdiciki (Breisach) konnte verletzungsbedingt nur am Landesfinale
teilnehmen. Bei allen Wettbewerben gab es hochklassigen Sport und bewegende emotionale
Höhepunkte und Ereignisse. Zur Schlussveranstaltung mit Siegerehrung durch die Deutsche
Olympische Akademie kamen viele Honoratioren und Ehrengästen. Clara Kluge, die
frischgebackene Vizeweltmeisterin im paralympischen Biathlon, war eine davon.

Autor: Frank Wagner

 

Wir sind Bundessieger 2016!

monokel 40monokel 41monokel 42

 

Partnerschule des Sports

Die Staatliche Schule für Sehbehinderte Waldkirch kooperiert seit vielen Jahren mit dem Olympiastützpunkt Freiburg im Bereich des Behindertensports. Im Vordergrund steht v. a. der nordische Skisport, insbesondere Skilanglauf.
Um eine kontinuierliche Förderung unserer sehbehinderten jungen Sportler zu gewährleisten ist diese Kooperation mit dem Olympiastützpunkt für uns sehr wichtig.

Das Anliegen wurde unterstrichen, als der Schule vor einigen Jahren der Status „Partnerschule des Sports“ zuerkannt wurde.