SMV Arbeit an der Sehbehindertenschule

Egbert Lange und Verena Wittmann, Verbindungslehrer

Zu Beginn eines neuen Schuljahres zwei Klassensprecher gewählt (erster Klassensprecher und Stellvertreter). Diese gewählten Vertreter aller Klassen bilden gemeinsam die SMV unserer Schule.

Das erste Treffen der SMV im Schuljahr widmet sich vorrangig der Wahl des Schülersprechers und des Stellvertreters. Außerdem wählt dieses Gremium aus dem Lehrerkollegium einen bzw. zwei Verbindungslehrer.                                                                                                               

Die Praxis hat gezeigt, dass zwei Verbindungslehrer (optimal: eine männliche und eine weibliche Lehrkraft) sehr sinnvoll sind.Die Schüler haben dadurch die Möglichkeit zu wählen, wer ihr Ansprechpartner bei Problemen, Fragen usw. sein soll.

Ebenso hat es sich bewährt, die Verbindungslehrer für einen Zeitraum von zwei Jahren zu wählen, weil damit längerfristige Projekte effektiver und kontinuierlicher begleitet werden können.

Die SMV - Treffen finden in der Regel alle sechs Wochen statt. Dort werden aktuelle Vorhaben an der Schule besprochen, die die Schüler tangieren.

Die Klassensprecher sind dafür zuständig die besprochenen Informationen und  Diskussionsergebnisse an ihre Klassen weiterzugeben. Zudem ist es ihre Aufgabe, bei bestimmten Fragestellungen ein Meinungsbild ihrer Klasse einzuholen und das Ergebnis wiederum an die SMV weiterzugeben.                                                                                                 

Unsere SMV arbeitet aktuell an verschiedenen Projekten, die zu großen Teilen auf Wunsch der Schülerschaft entstanden sind.                                                          
Hierzu zählen beispielsweise die Nutzung des Jugendraumes während der Hofpause, was besonders die älteren Schüler anspricht.                                                                     
Für die jüngeren Schüler wird momentan an der Wiedereinführung der bereits existierenden 'Spielekiste' für die Hofpause gearbeitet.

Ein weiteres, zukünftiges Projekt ist Entstehung eines Schulradios, welches während der Pause angeboten werden soll.       

Neben den genannten Projekten, ist die SMV zudem bei schulischen Veranstaltungen wie der Fasnachtsfeier oder dem Nikolauslauf mit eingebunden.

Um Projekte genauer zu planen und voran zu bringen, war und ist es auch weiterhin notwendig, sich gelegentlich außerhalb der regulären Treffen zusammenzufinden.                                                  

So gab es in der Vergangenheit beispielsweise eine SMV Aktion mit anschließender gemeinsamer Schulübernachtung. Es bildeten sich verschiedene Arbeitsgruppen, die an den unterschiedlichen Projekten bzw. Themen arbeiteten.                                                                  

Neben der inhaltlichen Arbeit sind solche Aktionen auch eine gute Möglichkeit, dass sich die SMV Mitglieder untereinander kennen lernen und auch als Gruppe besser zusammen wachsen.                                                                                                        

Sich gegenseitig zu kennen und sich zu vertrauen, ist die Basis für eine fruchtbare und gute Zusammenarbeit  der SMV Mitglieder untereinander.

Die Heterogenität unserer Schülerschaft spiegelt sich auch in der SMV wieder. Gerade im kommunikativen Bereich macht sich diese Heterogenität sehr bemerkbar, so dass bei den Treffen die unterstützende und strukturierende Mithilfe der Verbindungslehrer notwendig ist. Oft ist die Arbeit in Kleingruppen von Vorteil.

Auch wenn es nicht immer einfach ist dieser großen Vielfalt gerecht zu werden, stellt sie für alle eine große Chance dar.

Die Arbeit in der SMV ermöglicht es den Schülern, die Erfahrung zu machen, dass ihre Meinung wichtig ist und ernst genommen wird, ungeachtet ihres Alters oder ihrer Beeinträchtigung. Für viele Schüler sind die SMV Treffen auch ein sinnvolles und wichtiges Übungsfeld hinsichtlich Geduld, Rücksichtnahme und Akzeptieren anderer Meinungen.

Trotz oder gerade wegen ihrer unterschiedlichen Voraussetzungen und Kompetenzen, machen die Schüler der SMV die wertvolle Erfahrung, dass sie nur gemeinsam als Team die angestrebten Ziele und Projekte angehen und verwirklichen können.

Waldkirch im April 2013 / Egbert Lange und Verena Wittmann