Die Verschönerung der Schule

Am 28.6.2012 haben wir zwischen Haus Grün und Haus Orange bei den Treppen unsere eigenen Gärten angelegt. Die ganzen Beete waren voll blühendem Unkraut, das im nächsten Jahr sich tausendfach vermehrt hätte. In der zweiten Stunde haben wir Eimer, Schaufel und Spaten geschnappt und sind los gelaufen. Dort haben wir mit dem ersten Beet angefangen, die Gräser und Blüten zu entfernen. Durch Nicos Arbeit gestört, rannte eine niedliche kleine Maus durch das Beet und dann direkt auf Viviens Fuß zu. Vivien hatte sich so erschreckt, dass sie schreiend wegrannte und alle erschraken von Viviens Geschrei. Beim nächsten Beet halfen auch Antonia und Marcel mit. Als wir das Beet fertig hatten, halfen wir Frau von Kalinowski Pflanzen aus ihrem Auto zu holen, das auf zwei Ebenen voll beladen war und trugen sie zum Ort des Geschehens. Nico und Marcel hatten eine besondere Arbeit: Sie mussten einen kleinen Baum aus der Erde graben, der eine sehr große Wurzel hatte. Sie mussten sehr lange graben. Zwischendrin fanden sie einige alte Sachen, wie einen alten Spaten, ein zerbrochenes Glas und ein Schreibstift. Währenddessen schnitten wir Hecken und pflanzten die neuen Pflanzen ein. Am Schluss war der Garten wunderschön mit neuen Blumen und wir mussten alles schön aufräumen. Wir hoffen, dass euch unsere neuen Beete auf dem Schulgelände gefallen.

Klasse H6/H5