Schnüffeln, Schnuppern, Dösen und Rutschen

Wahrnehmungsförderung im Snoezelraum

Im Rahmen des Umbaus wurden im neuen Hauptgebäude drei Räume für die
Bewegungsförderung eingerichtet. Der kleine und große Bewegungsraum
werden zur Bewegungsförderung in Gruppen sowie zur Einzelförderung 
genutzt und der Snoezelraum  für Wahrnehmungsförderung.

Der Snoezelraum  ist ein weiß gehaltener, gemütlicher, angenehm warmer Raum,
in dem die Schülerinnen undSchüler bequem sitzen oder liegen können,
beruhigenden Klängen und Melodien zuhören und außergewöhnliche Lichteffekte betrachten können.
Alle Sinne werden über verschiedene Angebote stimuliert: das Hören, das Sehen, das Tasten, das Fühlen und dasSpüren.

Das Snoezelen dient der Verbesserung der sensorischen Wahrnehmung und der Entspannung.
Außerdem fördert das Snoezelen das Wohlbefinden.

Das Wort Snoezelen (gesprochen snuzelen) ist eine Wortschöpfung aus den beiden
holländischen Wörtern snuffelen (schnüffeln, schnuppern) und doezelen (dösen, schlummern).

Wie das Wort schon sagt, ist das Entspannen und Dösen, das Schnuppern und
Wahrnehmen in einer dafür vorbereiteten Umgebung bei dieser Methode von großer Wichtigkeil.

Jana Zorbach, Nadine Mink