Schülerinnen und Schüler mit mehrfachen Beeinträchtigungen

In der Abteilung Schule für Geistigbehinderte werden Kinder und Jugendliche beschult, die neben einer Sehschädigung einen hohen Förderbedarf in ihrer geistigen, körperlichen und seelischen Entwicklung aufweisen. Eine Entscheidung für die Schule für Mehrfachbehinderte wird dann getroffen, wenn innerhalb der Gesamtbehinderung der sehbehinderten- und blindenspezifische Förderbedarf eine zentrale Bedeutung hat, diesem in der allgemeinen Schule nicht entsprochen werden kann und mit den Eltern darüber Einvernehmen erzielt wird.

Grundlage des Unterrichts ist der Bildungsplan der Schule für Geistigbehinderte, der nach sehbehinderten- und blindenspezifischen Gesichtspunkten modifiziert wird. Zentrales Ziel des Unterrichts ist dabei, den Schülern Selbstverwirklichung in sozialer Gemeinschaft zu ermöglichen. Das bedeutet, dass die Schüler lernen sollen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen, zu äußern und die Umgebungsbedingungen es zulassen, dass sie diese auch verwirklichen können.

Die Abteilung Schule für Geistigbehinderte gliedert sich in Grundstufe, Hauptstufe und Berufsschulstufe.
Grundlage des Unterrichts ist der Bildungsplan der Schule für Geistigbehinderte.