Geborgenheit geben

In einer entspannten Atmosphäre lernt sich’s besser

Internat und Schule haben neben der individuellen Förderung noch eine andere, genauso wichtige Aufgabe zu erfüllen:

Die Schüler sollen diese Einrichtung als ihre zweite Heimat erleben. Sich geborgen zu fühlen kann man nicht lernen, sondern nur erfahren: wenn man Freunde findet, Gemeinschaft erlebt, neue Interessen und Fähigkeiten entwickelt und Erwachsene an seiner Seite weiß, die ein offenes Ohr für die schönen Erlebnisse aber auch für die eigenen Sorgen und Probleme haben.

Diese Aufgabe bedeutet eine hohe Verantwortung für alle Erzieher und Lehrer an unserer Einrichtung, aber auch ein großes Vertrauen seitens der Eltern, die ihr Kind für einige Zeit in unsere Hände geben. Wir möchten dieser Verantwortung gerecht werden, indem wir einen familiären Rahmen sowohl im Internat als auch in der Schule schaffen und so miteinander Leben und Lernen verbinden.

Gemeinschaft bedeutet für uns, den Anderen Wert zu schätzen, füreinander Verantwortung zu übernehmen und ein verlässlicher Partner zu sein.

Dies kann nur in einer vertauensvollen Atmosphäre und einem liebevollen Umgang miteinander geschehen.