Die Helfer/innen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)

Unsere FSJ sind vorwiegend in der Abteilung für Mehrfachbehinderte eingesetzt, weil dort aufgrund ausgeprägter Behinderungskombinationen der größte individuelle Förder- und Betreuungsbedarf besteht und dabei eine umfangreiche Einzelbetreuung nötig ist.

Die FSJ sind unter Anleitung und Beratung einer ausgebildeten Fachkraft für unterrichtsbegleitende und pflegerische und organisatorische Maßnahmen eingesetzt. Das Praktikum erstreckt sich über ein Schuljahr.

Auch für das Schuljahr 2017/18 suchen wir wieder sieben engangierte junge Menschen.

Unsere FSJ haben einmal wichtige Infos zusammen gestellt für junge Menschen, die sich für ein FSJ aus St. Michael interessieren.

Wohnmöglichkeit

Wohnheim mit einem Zimmer für jeden FSJ, Gemeinschaftsraum, Küche und Badezimmer.

Außerdem Zugang zum Schwimmbad, Bällebad, Snoezelraum, Bewegungsraum (mit Fitnessgeräten), Grillplatz

Tätigkeitsfelder in der Schule

Begleitung und Betreuung der Schüler/-innen während des Schultages  in einer zugteilten Klasse im Alter von 6 bis 22 Jahren in der Eingangsstufe und der Mehrfachbehindertenabteilung. (z.B. Unterstützung beim Lernen, Hilfestellung bei Alltagsaufgaben, wie Toilettengang, Einkaufen gehen, Kochen, Freizeitgestaltung um die Selbständigkeit der Schüler zu trainieren, Essen anreichen, Einzelbetreuung, Schüler/-innen vom Bus abholen und zum Bus bringen, Pausenbetreuung, u.v.m..

Internat

Frühdienst (Schüler/-innen wecken, beim Toilettengang/ Anziehen/ Waschen unterstützen, gemeinsam Frühstücken, Schultasche richten)

Arbeitszeiten

Mo, Di, Do: von 8.15 Uhr bis um 15.20 Uhr (30 Min Pause)

Mi, Fr: von 8.15 Uhr bis um 12.50 Uhr

Frühdienst: Beginnt um 7 Uhr und endet um 8.15 Uhr, 2 mal pro Woche, höchstens 3 mal die Woche in Vertretungsfällen (z.B. durch Seminartage anderer FSJ)

Sonderaufgaben

Essen-Verteilen, Schneeschippen (Bereitschaftsdienst), Getränke-Dienst (Mittwoch nach dem Unterricht an die einzelnen Internatshäuser), Hausmeisterische und gestalterische Tätigkeiten, um die Ferientage auszugleichen immer Mittwochs oder Freitags nach dem Unterricht, wie z.B. Texte.

Nur gelegentlich: Kinderbetreuung am Nachmittag oder Elterntag, Schülerbibliothek gemeinsam mit Schülern/-innen betreuen, Fahrdienste.

Bei Interesse könnt ihr eure Stärken in die Projekte am Donnerstag mit einbringen. (Klettern, Fußball, Musik, Nähen, u.ä.)

Urlaubstage

Fast alle Schulferientage.

Welche Charaktereigenschaften solltest du mitbringen?

Flexibilität, Geduld, Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Offenheit, Kontaktfreudigkeit, Toleranz und vor allem Lust auf neue Erfahrungen und auf gaaaanz viele tolle Leute.

Monokel Winter 19